Gendergerechte Straßenschilder

pixabay / CC0 1.0 / Hans

Die Landesregierung möchte eine Bundesratsinitiative auf den Weg bringen, die sich mit der Gendergerechtigkeit von Straßenschildern beschäftigt.

Dies ging aus einem Entwurf der Verkehrsverwaltung unter Verkehrssenatorin Regine Günther
hervor, der jedoch noch nicht endgültig verabschiedet wurde.

Beispielsweise solle in Zukunft von „Verkehrshelfenden“ statt von „Verkehrshelfern“ die Rede sein. Auch die „Bewohner“ sollen den „Bewohnenden“ weichen. Neben inhaltlichen Veränderungen würden auch optische Anpassungen stattfinden.

Der Wildwechsel solle zukünftig von einer Hirschkuh symbolisiert werden, denn „gerade auch Hirschkühe verdienen die Rücksicht der Autofahrenden“, so die Gleichstellungsbeauftragte der Verkehrsverwaltung Almut Hopf-Gantenbrink. (tagesspiegel.de)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.